PATRICK OSTHEIMER INTERIOR DESIGN
 

DAS KANN ICH FÜR SIE TUN



INDIVIDUELLE CORONA-SCHUTZMASSNAHMEN


Seit Monaten schon beschäftigen wir uns mit den Ursachen und vor allem den Auswirkungen der CORONA/COVID-19 Pandemie.

Ausgiebig wird über Maskenpflicht und Social Distancing diskutiert, aber natürlich auch über wirtschaftliche und soziale Folgen.

Für viele Kunden aus den Bereichen Kreuzfahrt, Hotellerie, Gastronomie und Betriebsrestaurants sowie Arztpraxen habe ich in der letzten Zeit – beratend, planend, ausführend – „CORONA-Projekte“ durchgeführt.

Immer ging es darum, zum Wohl von Kunden, Mitarbeitern und Belegschaften situationsbezogen, nutzer- und objektspezifisch und damit kundenindividuell Sofortmaßnahmen zu implementieren, Schutzvorschriften einzuhalten, um auf dieser Basis die Rückkehr in einen Regelbetrieb unter neuen Normalvoraussetzungen zu ermöglichen.

Häufig stößt man bei den Projektbeteiligten auf eine sehr technische Sicht; gerade aus den Bereichen der Unternehmensleitung, Facility Management und Organisation. Seltener auf eine naive Sicht, mit „ein paar Hinweiszetteln“ und „ZERO-touch“ als genereller Arbeitsanweisung werde man der Herausforderung schon gerecht.

Selbstverständnis eines Innenarchitekten sollte jedoch eine ganzheitliche Herangehensweise sein. Diese erschließt neben betrieblichen Abläufen und hygienischen Notwendigkeiten den Raum und seine Restriktionen und Möglichkeiten neu und verleiht seiner Ausgestaltung – ganz im Sinne von „DESIGN meets FUNCTION“ – einen neuen Sinn.

Auch wenn dabei immer zwischen kurzfristigen ad-hoc Maßnahmen und längerfristig angelegten Projekten, die dann gerne einen ausgeprägten Change Charakter haben, unterschieden werden muss und die Einhaltung formaler Vorschriften unabdingbar ist, sollte der ästhetische Anspruch sowie die Umsetzung der CI jederzeit gewahrt blieben. Räumliches Umdenken und ein neu gedachtes modulares Setup (Umnutzbarkeit, Wandelbarkeit) von Räumen schaffen und inspirieren eine neue Raumrealität. 

Dies gilt in der Gastronomie (Self Service und Service am Tisch), in Hotels, in Arztpraxen, auf Retailflächen, in Banken und in der öffentlichen Verwaltung für Bereiche wie Empfangstresen und Schalter, Kassen, Gasträume, Servicepoints und Beratungsplätze, gleichermaßen aber auch für Arbeitsplätze in Büroflächen bis hin zu besonders sensiblen Umgebungen wie Gemeinschaftsunterkünften an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Dabei sind die aktivitätenbezogenen Details in besonderem Maße zu würdigen – Interaktion im Gespräch und in der Beratung (unter Berücksichtigung der Anzahl der Teilnehmer), Queueing und Warten (der Kunden, aber auch der Mitarbeiter, z.B. in Teeküchen), Bewegungszonen und Laufwege der durchführenden Mitarbeiter (in der Gastronomie aber auch Laufwege zu zentralen Druckern, Kopierern etc.), Ruhezonen.

Eine klare, deutlich verständliche und eindeutige Wegeführung inklusive (technisch erzwungener) Abstandsregeln, Leitsysteme, (gegebenenfalls auch mehrsprachige) Beschilderung, Hinweise, Piktogramme als Teil einer Toolbox helfen, sofern zuvor eine konsequente Analyse der Abläufe (Verkehr, Aufkommen, Engpässe, Nutzungszeiten, Nutzungsarten, …) vorgenommen worden ist. Unterstützt werden solche Maßnahmen durch die passende Ästhetik zum vorhandenen Designkonzept. Ob reversibel oder fest installiert, dedizierte Hygienestationen vermitteln und schaffen Sicherheit und Hygiene. Bauliche Maßnahmen, dort wo umsetzbar, ermöglichen die grundsätzliche Neugestaltung von Raumkonzepten.

Außergewöhnliche Lösungen überall dort, wo der Raum begrenzt ist, können individuell und höchst kreativ sein - hängend, stehend, transparent, Alkoven, ... Sie bestechen durch Klarheit und Design, Funktionalität und gleichzeitig durch die Optimierung alter Strukturen.

Die Bewältigung der gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen der CORONA-Pandemie werden uns noch länger beschäftigen. Umzusetzende Notwendigkeiten stoßen im öffentlichen und privaten Raum auf Restriktionen; schnelle und einfache Lösungen sind nicht nachhaltig und geben keine Antworten auf langfristige Veränderungen. Innenarchitektur und Interior Design kann helfen, bestehende Räume neu zu gestalten und aktuellen und zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Im Neubau wird Innenarchitektur zum Trendsetter, der Räume in das „NEUE NORMAL“ überführt.

Ich unterstütze Sie gerne bei Ihren individuellen Corona-Umbaumaßnahmen und erstelle Konzepte, die speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.



Skizzen & Visualisierungen I Moodboards & Inspiration I Materialien & Bemusterung I Farben & Oberflächen

Beleuchtungskonzepte I Mobiliar & Textilien I Objekte & Accessoires I Kunstberatung


VISUALISIERUNG

BELEUCHTUNGSKONZEPTE

STRUKTURENTWICKLUNG

FOTOGRAFIE

AUSBAUDETAILS

GRUNDRISSOPTIMIERUNG




KREATIV-COACHING


LOGOGESTALTUNG

ONLINE-KAMPAGNEN

GRAFIKDESIGN



SIE HABEN KEIN GROSSES BUDGET?

Kein Problem. Gegen ein Stundenhonorar entwickeln wir gemeinsam Ideen, ich erstelle funktionale und ästhetische Lösungsansätze oder biete Ihnen Hilfestellungen für bestimmte Probleme wie Layout, Farbgestaltung oder die Suche nach bezahlbarer und stimmiger Kunst - für Ihr Zuhause, Ihren Arbeitsplatz oder eines Ihrer Projekte.